Europäischer Fachverband für
Insulin-Potenzierte Therapie (IPT/IPTLD)

Willkommen auf den Informationsseiten zur Insulin-potenzierten Therapie

Die Insulin-Potenzierte Therapie (IPT), auch Insulin Potentation Therapy Low Dose (IPTLD®) genannt, ist eine exakte und gut begründete Therapieform, die als sanfte Alternative zu konventionellen Chemotherapien bei Krebserkrankungen und zur effektiven Behandlung bei Borreliosen, Erkrankungen des Rheumatischen Formenkreises sowie bei viralen und chronischen Erkrankungen eingesetzt werden kann.

Der Europäische Fachverband für Insulin-Potenzierte Therapie (IPT/IPTLD) ist ein Zusammenschluss jener Ärztinnen und Ärzte in Europa, die die originale Insulin Potentation Therapy Low Dose (IPTLD®) anwenden und von Dr. Donato Perez Garcia III ausgebildet und zertifiziert wurden sowie in regelmäßigen Intervallen dessen Fortbildungen besuchen. Die Informationen auf dieser Website sind vornehmlich für Patientinnen und Patienten geschrieben.

IPT steht für "Insulin Potenzierte Therapie" und bedeutet, dass man mit Hilfe von Insulin anderen Medikamenten zu besonderer Wirkung verhilft: Denn Insulin "potenziert" (potenzieren: verstärken, vervielfachen) dabei die Wirkung anderer Medikamente.

Die IPT ist in letzter Zeit besonders durch den Einsatz bei Krebs bekannt geworden. Im Bereich Was ist IPT? wird der Wirk-Mechanismus genau beschrieben. Zunächst vereinfacht gesagt, bewirkt die Gabe von Insulin eine Öffnung der Zellen, so dass Wirkstoffe viel leichter in die Zellen hinein gelangen. Aus diesem Grunde werden wesentlich geringere Dosierungen der verschiedenen Medikamente benötigt. Im Falle von Krebs werden hauptsächlich chemotherapeutische Substanzen verwendet, und zwar entweder solche, die erfahrungsgemäß bei der entsprechenden Krebsart gut funktionieren, oder andere, die durch einen Chemotherapie-Sensitivitäts-Test ermittelt wurden. Durch die niedrigere Dosierung ergeben sich dann wesentlich weniger Nebenwirkungen, wie beispielsweise Haarausfall oder Erbrechen (beachten Sie hierzu bitte auch den Bereich Die Studien).

Aber diese Behandlungsart ist auch in Verbindung mit anderen Medikamenten zu verwenden. Beispielsweise neigen Bakterien bei chronischen Infektionen dazu, sich in Zellen zu verstecken, so dass eine herkömmliche Antibiotika-Behandlung nicht gut wirkt. Im Falle also, dass eine bakterielle Infektion nicht ausheilt, wäre diese Methode angebracht: Sie öffnet die Zellen, so dass die Antibiotika auch die dort versteckten Bakterien erreichen können, zum Beispiel die durch Zeckenstiche übertragenen Borrelien. Auch chronische Viruserkrankungen, bei denen sich die Viren in der Zelle verschanzen, kann der ausgebildete IPT-Arzt so behandeln.

Die IPT bietet also die Möglichkeit, bestimmte Erkrankungen, die normalerweise mit Medikamenten behandelt werden, deren Nebenwirkungen in hohem Maße unerwünscht sind, mit wesentlich kleineren Dosen zu behandeln, womit die belastenden Nebenwirkungen deutlich vermindert werden. Lesen Sie hierzu weiter im Bereich Anwendungsgebiete der IPT.

Eine kurz gefasste Geschichte der IPT, die den Hintergrund und die Entstehungsgeschichte dieser Methode beleuchtet, findet sich im Bereich Geschichte der IPT.

Man wird auch auf Ärzte stoßen, die das komplexe Verfahren der IPT nicht ordentlich erlernt haben; wir raten eindringlich, sich mit der IPT nur von nachweislich ausgebildeten Ärzten behandeln zu lassen. In den Bereichen „Anwender in Europa“ wie auch „Anwender weltweit“ werden also nur Ärzte aufgelistet, die eine ordnungsgemäße Ausbildung gemacht haben. Auch in Zukunft wird sich unsere Empfehlung nur auf Ärzte beschränken, die die entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen besuchen und die über ein gültiges Zertifikat verfügen.

Dr. med. Hartmut Baltin,
Präsident Europäischer Fachverband für Insulin-Potenzierte Therapie (IPT/IPTLD)

A- A A+

Veranstaltungen

Am 13., 14./15. Oktober 2016 findet die 12. Globale Konferenz für IPT im Grand Hotel Sofia in Sofia/Bulgarien statt

  nähere Informationen

Founded by Donato Garcia, M.D.

Donato Garcia, M.D.

Kontakt

Zellerhornstr. 3
D-83229 Aschau im Chiemgau
Tel.: +49-(0)8052-90 58-0
Fax: +49-(0)8052-90 58-17
E-Mail: info (ät) ipt-ld.org

  zum Kontaktformular

Juristischer Hinweis

Es ist zu betonen, dass die IPT allein aus der Erfahrungsheilkunde entspringt und dass alle diese Ausführungen keine wissenschaftlichen Äußerungen sind - auch wenn sie auf den wissenschaftlichen Untersuchungen (siehe "Studien zu IPT") beruhen. Die wissenschaftlichen Begründungen sind gefunden worden, um die Mechanismen zu erklären, welche auf langjähriger Erfahrung von Ärzten beruhen.

© 2015 - IPT - Alle Rechte vorbehalten.